Planurahütte

Die Planurahütte ist die höchstgelegene Alpenclubhütte der Ostschweiz und liegt südlich von Linthal auf 2’947 m ü. M. in den Glarner Alpenauf der Wasserscheide von Clariden-, Hüfi- und Sandgletscher.
Die Hütte bietet 41 Schlafplätze (Massenlager). Besonders beliebt ist die Planurahütte als Ausgangspunkt für Wanderungen, Gletscher-, Kletter- und Skitouren. Bei der Hütte befindet sich der grösste vom Wind geformte Schneetrichter Europas, ein sogenannter Windkolk.

  • Infrastruktur
    elektrische Beleuchtung (Wind- und Solarenergie), Waschgelegenheit ausserhalb der Hütte
  • Verpflegung
    der Besucher wird mit feinen à la carte-Menues verwöhnt
  • Gipfel
    Tödi, Schärhorn, Clariden, Gross Düssi, Chammliberg, Gemsfairen usw.
  • Schweizer Landeskarten
    Tödi (Blatt 1193) 1:25’000
    Klausenpass (Blatt 0246) 1:50’000
  • Ausgangsorte
    • Sommerzugänge:
      • Klausenpass – Chammlijoch, 4-5 h*
      • Claridenhütte – Obersand (markiert), 4-5 h
      • Claridenhütte – Claridenfirn, 3 h*
      • Linthal / Tierfehd – Obersand (markiert), 6-7 h
      • Fridolinshütte-Ochsenstock Obersand (markiert), 4 h
      • Disentis – Val Russein  –  Sandpass 6-7 h*
      • Hüfihütte – Hüfifirn 3-4 h*
        * Zugang über Gletscher (anseilen!) markiert: Zugang ohne Seil möglich
    • Winterzugänge:
      • Alle Sommerzugänge sind bei sicheren Schneeverhältnissen auch im Winter möglich
      • Cavardirashütte – Fuorcla da Cavrein – Hüfifirn